Wolf in Bayern

Das Haustierforum

Moderator: Moderatoren

Antworten
Claudia1
Beiträge: 383
Registriert: 17.09.2010 10:33:09

Wolf in Bayern

Beitrag von Claudia1 » 15.03.2016 15:26:25

Wolf in Bayern



Jäger sichten Wolf in der Nähe von München



Im Landkreis Starnberg haben Jäger einen Wolf fotografiert. In der Gegend hatte sich bereits vor zehn Jahren ein Wolf aufgehalten. Er wurde überfahren.





http://www.augsburger-allgemeine.de/bay ... 31272.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Claudia1
Beiträge: 383
Registriert: 17.09.2010 10:33:09

Re: Wolf in Bayern

Beitrag von Claudia1 » 15.03.2016 15:30:37

Wolf im Landkreis Starnberg entdeckt



Das Tier wurde von einer automatischen Kamera fotografiert. Eine Verwechslung ist nach Meinung von Experten ausgeschlossen.





http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wil ... -1.2907258" onclick="window.open(this.href);return false;

Claudia1
Beiträge: 383
Registriert: 17.09.2010 10:33:09

Re: Wolf in Bayern

Beitrag von Claudia1 » 03.05.2016 13:21:47

Im Nürnberger Land geht der Wolf um



Ein Tier wurde im Hersbrucker Umland gesichtet - 25.04.2016 18:02 Uhr



HERSBRUCK - Ein Foto bringt den Beweis. Im Nürnberger Land geht ein Wolf um. Und das ist etwas besonderes, immerhin galt Deutschland um 1850 sogar als wolfsfrei. Seit 1996 nimmt die Population langsam wieder zu. In Bayerns Fauna sind die Tiere aber noch immer Raritäten.





http://www.nordbayern.de/region/hersbru ... -1.5154575

Claudia1
Beiträge: 383
Registriert: 17.09.2010 10:33:09

Re: Wolf in Bayern

Beitrag von Claudia1 » 03.05.2016 13:23:25

Wolf reißt Schafe im Osten von München



Zwei Schafe starben direkt nach der Attacke des Wolfs, ein schwer verletztes musste getötet werden. Doch woher kam der Wolf?





http://www.augsburger-allgemeine.de/bay ... 47312.html

Claudia1
Beiträge: 383
Registriert: 17.09.2010 10:33:09

Re: Wolf in Bayern

Beitrag von Claudia1 » 17.05.2018 14:14:29

Neue Wolfsattacke im Lindenauer Kuhstall



Lindenauer Wolf reißt zweites Kalb



Erneute Wolfsattacke im Lindenauer Kuhstall der Agrargenossenschaft. Frisch geborenes 60-Kilogramm-Kalb noch in selber Nacht gerissen. Bauern denken über Nachtwachen nach.





https://www.lr-online.de/lausitz/senfte ... d-22580535

Antworten

Zurück zu „HundKatzeMaus“