Nur Weidegras u. Silage

Herstellerunabhängige Futterberatung

Moderatoren: fb-support, Moderatoren

Benutzeravatar
santana05de
Beiträge: 24
Registriert: 18.07.2007 08:42:36

Nur Weidegras u. Silage

Beitrag von santana05de » 27.08.2010 14:03:25

Hallo Experten,

wie kann ich meine Stallkolleginn davon überzeugen, das nur Weidegras (Sommer) und Silage (Winter) nicht ausreicht.
Unsere Pferde (Quarter 22/16/2 Jahre) stehen im Offenstall und bekommen "nur" sporadisch mal ein kleines bischen Müsli und ansonsten
noch Mineralbricks. Meiner steht seit 8 Wochen dort (2 jährig) und hat nun
einen Grasbauch und Durchfall. Meine Vorschläge regelmäßig Kraftfutter, also Müsli zu füttern werden mit dem Spruch abgetan, das Ihre ja auch ohne groß geworden sind.
Was kann ich tun ?

Grüße
Andrea

Siggi287
Beiträge: 395
Registriert: 04.01.2008 13:02:29
Wohnort: Hessen

Beitrag von Siggi287 » 27.08.2010 15:09:11

Hallo Andrea,

was hält Dich eigentlich davon ab, Deinen Pferde das zu füttern was [b6a]DU!!![/b6a] für richtig erachtest?

Da gibt es m. E. ein Dominanzproblem :wink:

Haben die Tiere bei Euch im Offenstall im Winter den ganzen Tag Silage zu Verfügung oder wird das nur Portionsweise gefüttert?
Wenn die im Winter drausen stehen benötigen sie dringend Rauhfutter satt, weil die Tiere darüber ihren Wärmehaushalt steuern.
Wir das Rauhfutter nicht so zur Verfügung gestellt ist das für die Tiere, und gerade für einen zweijährigen, mehr als bedenklich.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or a fool from any direction !!!

eps
World Champion
Beiträge: 6591
Registriert: 07.12.2006 18:55:28

Beitrag von eps » 27.08.2010 15:40:14

M.E. fehlt hier Faser und kein Müsli. Haben die Pferde Zugang zu Stroh oder gutem faserreichen Heu?
Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal



Bild

Benutzeravatar
PokoBueno
World Champion
Beiträge: 1485
Registriert: 15.01.2003 16:31:26
Wohnort: nördliches Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von PokoBueno » 27.08.2010 16:00:00

genau...........ich sehe das wie EPS.................es sollte irgendwo noch Heu angeboten werden,v.a. wegen dem Dünnschiss......

ein 2 jähriger sollte dazu ein hochwertiges Mineralfutter ggf. mit etwas Hafer vermischt bekommen.

@EPS.........gut von Dir zu hören.............ist die Nacht bei euch glimpflich verlaufen, oder warst du auch im 'Katastrophengebiet'?

Poko

Benutzeravatar
surewhiz
World Champion
Beiträge: 2587
Registriert: 10.12.2009 20:41:37
Wohnort: Switzerland

Beitrag von surewhiz » 27.08.2010 16:00:32

ich würde auch dringend zu heu tendieren bzw. stroh .... und kf, kannst du das nicht einfach zu füttern, wenn du dort bist?
Zuletzt geändert von surewhiz am 27.08.2010 16:44:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tory
World Champion
Beiträge: 8371
Registriert: 05.06.2005 17:00:37
Kontaktdaten:

Beitrag von tory » 27.08.2010 16:29:15

silage oder heulage?

weil ich die ausschließliche fütterung von heulage schon okay finde.
der durchfall kann auch vom stress kommen, herdenhaltung ist nicht immer das beste, zumal der 2-järige dort von den älteren sehr dominiert werden kann und keinen kumpel zum ausgleich hat.
liebe grüße
helene


Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.
Peter Tille *1938 dt. Schriftsteller

Leola
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 01.05.2003 00:03:03
Wohnort: Celle (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Leola » 27.08.2010 17:18:16

Also KF ist vermutlich echt nicht nötig, bzw. fehlendes KF ist garantiert (!!) nicht die Ursache vom Durchfall!

Meine kommen teilweise auch mit Weide + MF im Sommer und Heu + MF im Winter aus. Wird bei so gemacht, wenn nicht tragend, nicht viel gearbeitet wird und gutes Heu !! gefüttert wird. Hab ne Stute, die da einfach eine top Futterverwerterin ist. Wieso soll ich sie vollstopfen (und dann am besten vielleicht auch noch mit ungesundem Müsli?)...

Denke eps hat recht: es fehlt Rohfaser. Die bekommst du nicht über KF ins Pferd!

;-)

Benutzeravatar
santana05de
Beiträge: 24
Registriert: 18.07.2007 08:42:36

Beitrag von santana05de » 27.08.2010 18:14:18

@Leola
also das der Durchfall nicht von fehlendem KF kommt ist klar, der kommt
von der äußerst "dicken" Weide. Das mit dem Heu ist leider ein Problem, die alte Stute verträgt es nicht, weil zu staubig.

Daher gibt´s SILAGE aber halt nur sobald die Wiesen abgefressen sind.
Ein MINERALFUTTER gibt es in Form von Mineralbricks/Weideriegel.

@siggi287

Ich könnte natürlich füttern was ICH will, allerdings gibts im Offenstall dann
erheblichen Stress wenn die anderen nix bekommen und ich müßte sie jedesmal abtrennen.

Ach noch kurz, warum soll Müsli ungesund sein ? Ich will ja auch nicht wild
was ins Pferd füttern. Nur meines Wissens nach sättigt das gut und sie fallen nicht wie wild über die Wiese her.

Weitere Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

Grüße
Andrea

Benutzeravatar
surewhiz
World Champion
Beiträge: 2587
Registriert: 10.12.2009 20:41:37
Wohnort: Switzerland

Beitrag von surewhiz » 27.08.2010 18:48:44

[quotea7="santana05de"]@Leola
also das der Durchfall nicht von fehlendem KF kommt ist klar, der kommt
von der äußerst "dicken" Weide. Das mit dem Heu ist leider ein Problem, die alte Stute verträgt es nicht, weil zu staubig.

Daher gibt´s SILAGE aber halt nur sobald die Wiesen abgefressen sind.
Ein MINERALFUTTER gibt es in Form von Mineralbricks/Weideriegel.

@siggi287

Ich könnte natürlich füttern was ICH will, allerdings gibts im Offenstall dann
erheblichen Stress wenn die anderen nix bekommen und ich müßte sie jedesmal abtrennen.

Ach noch kurz, warum soll Müsli ungesund sein ? Ich will ja auch nicht wild
was ins Pferd füttern. Nur meines Wissens nach sättigt das gut und sie fallen nicht wie wild über die Wiese her.

Weitere Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

Grüße
Andrea[/quotea7]

wenn die "alte stute" heu-allergisch ist, kann man es doch anfeuchten bzw. waschen. ich kenne mehrere heu-allergiker im offenstall, die bekommen im sommer zur weide nasses/gewaschenes heu und im winter heulage bzw. silage, je nachdem was der SB bereitstellt.

ich weiss nicht, welches produkt ihr als mineralbricks füttert. ich halte nicht so viel von den dingern, da sie meist so niedrig dosiert sind, da kann man sie auch weglassen....

Benutzeravatar
PokoBueno
World Champion
Beiträge: 1485
Registriert: 15.01.2003 16:31:26
Wohnort: nördliches Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von PokoBueno » 27.08.2010 19:08:55

ganz andere Frage............

in welcher Form liegt die Silage denn vor bzw. wie lange ist sie geöffnet?

Poko

Benutzeravatar
y-bar-b-appaloosas
World Champion
Beiträge: 3081
Registriert: 19.04.2005 12:42:25
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von y-bar-b-appaloosas » 27.08.2010 19:18:04

[quotedd="santana05de"]
Ich könnte natürlich füttern was ICH will, allerdings gibts im Offenstall dann
erheblichen Stress wenn die anderen nix bekommen und ich müßte sie jedesmal abtrennen.
[/quotedd]

Hol ihn doch kurz raus zum Füttern, z. B. wenn du putzt.

[quotedd="santana05de"]
Ach noch kurz, warum soll Müsli ungesund sein ? Ich will ja auch nicht wild
was ins Pferd füttern. [bdd]Nur meines Wissens nach sättigt das gut und sie fallen nicht wie wild über die Wiese her.[/bdd]
[/quotedd]

Sei mir bitte nicht böse, wenn ich dich jetzt frage, ob du auch an den Weihnachtsmann glaubst?! :roll: Wieviel kg willst du denn reinschaufeln, dass er so "gesättigt" ist, dass er nicht mehr über die Wiese herfällt? :roll:

Für mich macht es den Anschein, dass du zwar die jetzige Situation mit deinem Hoppa nicht gut findest, aber wohl zu jeder "zeitaufwändigeren" Lösung nicht bereit bist.

Mein Tipp: Such dir einen Platz, wo dein Tier artgerecht und mit entsprechender Fütterung aufwachsen kann.

LG, Yvonne
Give your ass some class - ride an Appaloosa!
www.y-bar-b-appaloosas.de

Leola
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 01.05.2003 00:03:03
Wohnort: Celle (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Leola » 27.08.2010 19:37:59

Zu meiner Meinung über Müsli:

"Müsli" ist etwas, was für den Menschen oder genauer das menschliche Auge des vertüddelnden Eigentümers geschaffen wurde... und zwar von (und für!) die Futtermittelindustrie...

Da ist ganz viel "Müll" drin, der für Pferdefütterung einfach nicht nötig ist, teilweise sogar Bestandteile, die fürs Pferd nicht gut sind (Stichpunkte hierzu_ ätherische Öle im Pferdefutter!; Zwiebelgewächse, die nachgewiesenermaßen ungesund sind für Pferde!).

Lies einfach mal z.B. den Artikel von Petra zu dem Thema (aktuell bei "witti-wissen"): http://wittelsbuerger.de/wissen/2010/mueslifutter.htm

Nachlesen und dann mal nachrechnen!! ;-)


Und: wenn du selber siehst/weißt, dass du mit KF-Fütterung das Problem eigentlich nicht beseitigen kannst, was willst du dann damit erreichen?

Satt füttern ... netter Gedanke ... wieviele kg KF willst du dem Pferd doch gleich geben, damit es dann kein oder zumindest weniger Weidegras/Silage frißt??

Denk dran, dass man ein Pferd nicht überfüttern sollte!

Du sagst selbst, es bekommt sehr fettes Gras und Silage ist ja ebenfalls mehr als reichhaltig für Pferde (daher vermutlich ja auch die Verdauungsprobleme deines Pferdes!). Und du willst Feuer mit Öl bekämpfen und ihm genau davon noch mehr geben??

Wenn du das machst: das Problem wird davon nicht beseitigt!

Dem Pferd fehlen vermutlich Rohfasern für eine gescheite Verdauung! DIE musst du ihm zuführen (und dass wird mit KF nicht klappen!).
Besorg ihm Heu.

Oder weich ihm stark rohfaserhaltige Heucobs ein und gib ihm die. Das ist wesentlich besser als KF zu dem Gras/Silage dazu!!

Gib ihm das, was ihm fehlt!

Nicht noch eines von dem drauf, was er ja eh schon hat (energiereiches Futter, was beides wohl nicht für Pferde sondern eigentlich für Wiederkäuer gemacht wurde!!!!).

Schau, ob du irgendwie seinen Darm zusätzlich unterstützen/sanieren kannst (da gibt es so einiges, angefangen bei OLEWO-Möhren www.olewo.de, über Lebendhefen, Leinöl, etc. pp. -einfach mal schlau machen, was für dein genaues Problem am ehesten zutrifft...).

Und dann sieh zu, dass du ihn nicht wie einen Wiederkäuer fütterst (der er ja nicht ist) sondern wie ein Pferd ;-)

Selbst Heulage wäre noch besser als echte "Silage" ;-)
Aber eigentlich ist eben beides nicht für Pferde ;-)


Und versuch mal, ob denen nicht auch gutes Futterstroh angeboten werden kann. Das hilft manchmal auch schon recht gut...

Aber -wie schon mehrfach von anderen und mir gesagt- KF ist der falsche Ansatz!!

Benutzeravatar
surewhiz
World Champion
Beiträge: 2587
Registriert: 10.12.2009 20:41:37
Wohnort: Switzerland

Beitrag von surewhiz » 27.08.2010 20:25:18

[quote04="Leola"] Und dann sieh zu, dass du ihn nicht wie einen Wiederkäuer fütterst (der er ja nicht ist) sondern wie ein Pferd ;-)

Selbst Heulage wäre noch besser als echte "Silage" ;-)
Aber eigentlich ist eben beides nicht für Pferde ;-) [/quote04]
wahre worte !

Benutzeravatar
santana05de
Beiträge: 24
Registriert: 18.07.2007 08:42:36

Beitrag von santana05de » 27.08.2010 20:32:47

Also,

herzlichen Dank Leola für Deine ausführliche Erklärung und das leuchtet mir ein und ich nehme gerne Lehre an. Ich werde das mit dem Müsli lassen und mir anständiges Heu besorgen ...

@Yvonne
ja es ging auch um´s Zeitmanagement, das ist das Problem schlechthin.
Die Stallbesitzerin, der auch die beiden anderen Pferde gehören hat diese
direkt bei sich vor der Haustüre und ich fahre ca. eine halbe Stunde (darüber
beschwere ich mich aber nicht) mit dem Auto dorthin um meinen und ihre
zu füttern ! Aber das gehört hier nicht hin :roll:

Und natürlich glaub ich nicht mehr an den Weihnachtsmann :lol: aber man erkundigt sich ja mal bei dem ein oder anderen Futtermittelhersteller usw. und eben bei Leuten mit Erfahrung...

Benutzeravatar
paintfan
World Champion
Beiträge: 3238
Registriert: 06.11.2002 00:25:18
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von paintfan » 27.08.2010 21:46:10

kann es sein , dass die /ihr es euch irgendwie ein bischen einfach machen wollt ?
Sicherlich muss da doch auch gemistet werden :shock: :shock: :shock:
Ich habe in meinem Unterstand mehrere Futtertröge mit Anbindemöglichkeit .
Es ist dann kein Problem , während man mistet , die Pferde zu füttern mit Kraftfutter . Man hängt einfach alle an und die , die was bekommen sollen , bekommen was .
Fertig - wo ist da das problem ?????
hat keiner von euch Zeit , eine halbe /dreiviertel Stunde dazusein , damit ein Pferd in Ruhe sein Kraftfutter zu sich nehmen kann ?
Oder wie macht ihr das mit dem misten ? Oder kann man die Pferde nicht anbinden ? Oder habt ihr nicht mal was zum anbinden ?
:?:
Bild

Antworten

Zurück zu „Ernährungsberatung und -coaching“