Wie hält man die Leine bei zweihändiger Zügelführung

Horse & Dog Trail - mit Spiel und Spaß zum harmonischen Team

Moderatoren: Sabine Lang, Moderatoren

Antworten
spy
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2009 14:47:53

Wie hält man die Leine bei zweihändiger Zügelführung

Beitrag von spy » 10.05.2012 19:05:08

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst auch mal einen Schnupper-Horse&Dog-Trail ausprobieren.
Auf den verschiedenen Pattern habe ich gesehen, daß man jedesmal mit Hund an der Leine einreitet.
Ich reite zweihändig - was mache ich dann mit der Leine, wie halte ich die?
Die Leine ist ca. 3 m lang und am Ende ist eine ganz normale Handschlaufe.
Dort könnte ich meine Hand durchstecken, damit sie ums Handgelenk liegt, und ganz normal die
Zügel halten - halte ich aber eigentlich für gefährlich.
Ich könnte mit der linken Hand (Hund läuft links "Fuß") die Leine halten und in der rechten die Zügel -
ist dann aber kein beidhändiges Reiten, was ich eigentlich müßte.
Oder aber links Zügel UND Leine in einer Hand.
Muß ich dann durch die Handschlaufe greifen oder darf ich auch einfach nur die Leine halten und den
überständigen Teil runterhängen lassen?

Zum Ableinen muß ich absteigen, da wir das noch nicht vom Pferd aus können.
Muß ich dann auch einen Zügel vom Pferd auf den Boden legen wie beim Ground Tying?
Oder darf ich die Zügel einfach auf den Hals legen und dann wieder aufsteigen?
Muß ich denn die Zügel in die Hand nehmen beim Aufsteigen?
Man denkt sich, mann sind das Fragen, aber ich wollte üben und da stand ich dann mit
Leine, Hund, Zügel und Pferd und dachte: und nu?
Ich wußte echt nicht, wie ich es machen soll...

lg
spy
lg

Benutzeravatar
Sabine Lang
Beiträge: 174
Registriert: 05.02.2005 14:10:27
Kontaktdaten:

Re: Wie hält man die Leine bei zweihändiger Zügelführung

Beitrag von Sabine Lang » 07.07.2012 11:25:14

Hallo Spy,

zuerst mal entschuldige dass ich mich erst jetzt melde, leider bekomme ich keine Nachricht wenn hier ein Post eingestellt wird.

1. Beim Horse & Dog Trail zum Schnuppern wird normalerweise (wird ab kommendes Jahr noch besser festgelegt) Pferd und Hund reingeführt und zuerst Bodenarbeit verlangt
2.Beim Reiten mit angeleinten Hund sollte die Hand nicht durch die Schlaufe gehen, sondern wie Du schon geschrieben hast einfach die Leine halten, der Rest der Leine sollte natürlich aus Sicherheitsgründen nicht zu lange runterhängen. Die Leine bei zweihändiger Zügelführung dann mit den Zügeln halten.
3. Hier der Regelwerksauszug wegen der Zügelführung:
...Die Reiter mit zweihändiger Zügelführung dürfen die Zügel in eine Hand nehmen um seinem Hund Hand bzw. Sichtzeichen zu geben, z.B. Brücke vorausschicken oder beim Ablegen.
Die Handzeichen dürfen jedoch grundsätzlich bei ein– und zweihändiger Zügelführung nur stehend gegeben werden.
Der Reiter darf mit seinem Hund verbal kommunizieren. Dass heißt, Hörzeichen z.B. Platz, Sitz, bei Fuß, Bleib, Komm usw.…und vor allem stimmliches Lob ist erlaubt.

4. Grundsätzlich sollte schon aus Sicherheitsgründen beim Aufsteigen die Zügel des Pferdes in die Hand genommen werden...´
hier auch der Regelwerksauszug bezüglich An- und Ableinen:
...Der Reiter kann unabhängig von der Größe des Hundes oder Pferdes wählen:
a) Wird der Hund vom Pferd aus an- und abgeleint, dürfen dafür die Zügel aus der Hand genommen werden.
b) Wenn der Reiter dabei absteigt, darf er die Zügel am Sattel befestigen. Der Hund darf Stehen oder Sitzen (nicht im Platz ablegen) bis der Reiter ab- bzw. aufgestiegen ist, er wird abgeleint und wartet bis der Reiter wieder aufgestiegen ist. Hierbei darf das Pferd berührt werden.


Hoffe es ist nicht zu spät und ich konnte Dir noch weiter helfen.

Wünsch Dir viel Spaß und Erfolg mit Deinen Vierbeinern!

Herzliche Grüße und zwei freundliche Schwanzwedler
Sabine & Nanuk & Yari

Antworten

Zurück zu „Sabine Lang“