Radical Revolution Nachkommen

Für die Freunde der "ruhigeren" Klassen!

Moderator: Moderatoren

Pearl33
Beiträge: 235
Registriert: 06.05.2008 08:26:48

Radical Revolution Nachkommen

Beitrag von Pearl33 » 09.02.2009 22:55:11

Hallo,
würde gerne mehr über seine Nachzucht erfahren.
Wie sind die so?
Was für Stärken und was für Schwächen haben sie? usw
Vielen Dank
In den Augen meiner Tiere spiegelt sich mein Herz

IB
Beiträge: 25
Registriert: 19.10.2007 09:45:18

Beitrag von IB » 10.02.2009 14:22:09

Hallo,
ich habe eine fast 4 jährige Radical Revolution Tochter.
Sie ist ein Schatz!!!
Super Character ,klar im Kopf, tallentiert, lernwillig......

Man sagt den Radical Revolution´s wohl nach das sie etwas "schwierig" sind, was ich aber nicht bestätigen kann.

Außerdem hat die Mama ja auch noch ein Wort mit zu reden ;-)

LG

Chip
Beiträge: 157
Registriert: 30.01.2006 16:27:30
Wohnort: Wehretal
Kontaktdaten:

Beitrag von Chip » 10.02.2009 15:26:26

Ich kenne zwei Stück "persönlich" - beide aus guten Müttern und beide sehr schwierig !
Ich kenne auch einige "Radical Rodder"-Pferde, die es ebenfalls "faustdick" hinter den Ohren haben.
"Radical Rodder"-Blut sollte immer sehr bedacht und passend angepaart werden, sonst kann das "End-Resultat" (sprich Pferd) so manch böse Überraschung für seinen Reiter parat halten :wink:

Trust Me
Beiträge: 946
Registriert: 16.07.2007 15:47:37
Wohnort: xxx

Beitrag von Trust Me » 10.02.2009 19:37:57

....finde ich mal schön, eine ehrliche Antwort :D Wobei sich ja manche gerade solche "Herausforderungen" suchen.
Trust Me.
Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
(Christian Morgenstern).
*******
Manchmal fürchte ich, als Tier wiedergeboren zu werden.
(Tenzin Gyatso.)

Lecoca_28
Beiträge: 675
Registriert: 23.08.2008 13:15:47
Wohnort: Sinzheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Lecoca_28 » 10.02.2009 19:54:01

[quote86="Chip"]Ich kenne zwei Stück "persönlich" - beide aus guten Müttern und beide sehr schwierig !
Ich kenne auch einige "Radical Rodder"-Pferde, die es ebenfalls "faustdick" hinter den Ohren haben.
"Radical Rodder"-Blut sollte immer sehr bedacht und passend angepaart werden, sonst kann das "End-Resultat" (sprich Pferd) so manch böse Überraschung für seinen Reiter parat halten :wink:[/quote86]

gelten Hotrodders Jet Set Nachkommen generell als schwierig oder nur Radical Rodder ?

Habe ja selbst einen Sohn von Hotrodders Jet Set, ich würde ihn nicht als sehr schwierig bezeichen, aber man muss ihn schon gut kennen, um mit ihm zurecht zu kommen und als Anfängerpferd würde ich ihn auch nicht gerade bezeichnen.

Chip
Beiträge: 157
Registriert: 30.01.2006 16:27:30
Wohnort: Wehretal
Kontaktdaten:

Beitrag von Chip » 10.02.2009 20:04:57

"Hotrodders Jet Set" wurde lange verkannt und hat wirklich hervorragende Nachzucht gebracht.
Allerdings kam´s bei ihm ganz entscheidend darauf an, mit welchen Stuten er angepaart wurde !
Mit "Zippo Pine Bar"-Müttern gab es teilweise richtige Volltreffer (siehe z.B. "Blazing Hot") - das "Zippo"-Blut war gut im Kopf und freundlich im Wesen - der perfekte Cross für diesen Hengst !
Er hat besonders viele gute Stuten hinterlassen, die man noch heute gerne in der WP-Zucht sieht - die Stuten hatten das nötige Fundament für die ganze "Zippo Pat Bar"-Linie und auch mit "Invitation Only" haben sie herausragend produziert.
"Hotrodders Jet Set" war auch bekannt dafür, daß seine Nachkommen bei der Schönheitsvergabe nicht unbedingt "hier" geschrieben haben, noch heute hat man manchmal nach Generationen immer wieder derbe Köpfe und Exterieur-Mängel. Wie auch immer - er hat trotzdem gute und langlebige Sportpferde hinterlassen und ohne ihn wäre die WP/Allaround-Zucht nicht auf dem Stand, wie sie es heute ist !

Missy1998
Beiträge: 767
Registriert: 13.01.2004 15:48:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Missy1998 » 12.02.2009 13:32:06

Ich kenne bisher 6 Radical Revolution Nachkommen. Zwei davon unter dem Sattel, die sich als leicht trainierbar zeigen. Der Rest ist noch Jungvolk (Zweijährig und Jährlinge). Sie sind absolut ruhig und brav im Umgang.
Aber neben den passenden Anpaarungen gehört auch der entsprechende Umgang dazu. Grade im Umgang mit jungen Pferden werden auch von sogenannten "erfahrenen" Pferdeleuten Fehler gemacht. Manche Pferde reagieren hierauf nicht, andere Pferde nutzen die Schwächen aus...
Zuletzt geändert von Missy1998 am 06.03.2009 14:13:26, insgesamt 1-mal geändert.

Pearl33
Beiträge: 235
Registriert: 06.05.2008 08:26:48

Beitrag von Pearl33 » 12.02.2009 13:39:32

Ich danke Euch schon mal für Eure Antworten :D

Und wie sieht es mit der Gesundheit aus?
In den Augen meiner Tiere spiegelt sich mein Herz

Soferl
Beiträge: 1
Registriert: 13.02.2009 21:23:04

Easy to train - easy to show - easy to win !!!

Beitrag von Soferl » 13.02.2009 21:46:14

Hallo zusammen,

in den letzten 4 Jahren habe ich insgesamt [ba8]7 Nachkommen [/ba8]von Radical Revolution kennengelernt.
Von Fohlen an habe ich mit einigen am Boden trainiert und habe sie aufwachsen gesehen - bis zur Turnierreife. Leider kann ich die Aussage nicht bestätigen, diese Nachzucht war überhaupt [ba8]nicht schwierig [/ba8]im Umgang mit dem Menschen und im Training! Ein Fohlen wurde sogar Europameister 2008 der Painthorse - Weanling Stallion! Futurity Sieger Weanlling Stallion - Platz 3 in der Champion of Champion-Wertung. Die anderen Pferde waren und sind bis heute erfolgreich auf Turnieren.
Über den Gesundheitszustand der Pferde von Radical Revolution kann ich nur sagen, dass die meisten mit einer Bewertung 1 und 2 der Ankaufsuntersuchung im Bereich Sprunggelenke und Hufrolle durchgekommen sind!
Noch nebenbei möchte ich erwähnen und dies ist meine persönliche Meinung - dienen solche negativen Aussagen meist nur einer [ba8]Marketing Strategie und nicht der Wahrheit.[/ba8]
Es kommt nicht nur auf den Hengst an, sondern viel mehr auch auf die Zuchtstute und der Aufzucht, einschließlich die ganze Betreuung der Pferde. Schwierigkeiten beginnen meist am anderen Ende vom Strick!!! Und nicht in einem Fohlenkopf!

Wenn Du mehr über die Nachkommen erfahren möchtest, schau mal rein
auf www.beallaround.de oder melde Dich bei einfach bei mir, leider habe ich keine eigene Nachzucht von Radical Revolution. Seit vielen Jahren verfolge ich verschiedene Zuchtlinien.

Liebe Grüße

Soferl

Rosie
Beiträge: 483
Registriert: 02.01.2006 14:33:56

Re: Easy to train - easy to show - easy to win !!!

Beitrag von Rosie » 16.02.2009 12:43:53

[quote4f="Soferl"] Noch nebenbei möchte ich erwähnen und dies ist meine persönliche Meinung - dienen solche negativen Aussagen meist nur einer [b4f]Marketing Strategie und nicht der Wahrheit.[/b4f]
Es kommt nicht nur auf den Hengst an, sondern viel mehr auch auf die Zuchtstute und der Aufzucht, einschließlich die ganze Betreuung der Pferde. Schwierigkeiten beginnen meist am anderen Ende vom Strick!!! Und nicht in einem Fohlenkopf!

Soferl[/quote4f]

Dick unterschreib! Es ist wirklich erstaunlich, was sich so allgemein die Leute einfallen lassen um gewisse Linien schlechtzureden und um andere herauszustreichen!

Kenne verschiedene Radical Revolutions und Radical Rodders und mag sie sehr. Bei den sogenannten "schwierigen" Pferden sitzt die Ursache öfter mal oben drauf ;-)
Life's a ride. Make it a good one!

Benutzeravatar
pocavistaranch
World Champion
Beiträge: 10133
Registriert: 25.02.2006 18:18:11
Wohnort: Sauerland

Re: Easy to train - easy to show - easy to win !!!

Beitrag von pocavistaranch » 16.02.2009 15:20:29

[quotee9="Rosie"]
...
Bei den sogenannten "schwierigen" Pferden sitzt die Ursache öfter mal oben drauf ;-)[/quotee9]

Das kann man Linienübergreifend sagen :!:
all i can do is be me,
whoever that is.

Bob Dylan

Leola
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 01.05.2003 00:03:03
Wohnort: Celle (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Leola » 16.02.2009 16:04:09

Naja... es gibt aber auch Linien, bei denen die Nachkommen zu einem hohen Prozentsatz äußerst unkooperativ sind. Da kenne ich auch wen (ist kein RR-Nachkomme!!!).

Ein Hengst, dessen nachzucht wirklich toll läuft, meist vorne dabei ist und auch schon viele Futurity-Gelder gesammetl haben...

Sehr viele Profitrainer sagen bei diesem Hengst, dass die Nachzucht nicht einfach ist.

Den Namen will ich hier nicht nennen, aber es ist manchmal eben wirklich so, dass es nicht nur derjenige oben drauf ist!!
Sehr schicker 4jähriger Painthengst von Arc Playsophie aus einer mult. Futurity Champion Stute & NRHA Fut. Finalistin for sale! More Infos: http://www.ranchhorsepanzer.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
pocavistaranch
World Champion
Beiträge: 10133
Registriert: 25.02.2006 18:18:11
Wohnort: Sauerland

Beitrag von pocavistaranch » 16.02.2009 17:54:11

Rosie schrieb ja auch ÖFTER, nicht IMMER. :wink:
all i can do is be me,
whoever that is.

Bob Dylan

Rosie
Beiträge: 483
Registriert: 02.01.2006 14:33:56

Beitrag von Rosie » 17.02.2009 17:23:03

Klar gibt es da Unterschiede. Doch mich ärgert es einfach, wenn Leute aus Bequemlichkeit sagen "störrischer Gaul/schwierige Linie" anstatt mal ihre eigenen Unzulänglichkeiten zu erkennen/zuzugeben und sich dem Pferd aus einer anderen Richtung zu nähern. Naja, wird langsam auch ot... aber ich wollts loswerden :wink:
Life's a ride. Make it a good one!

Missy1998
Beiträge: 767
Registriert: 13.01.2004 15:48:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Missy1998 » 06.03.2009 14:17:32

Das kann ich nur unterschreiben. Bequemlichkeit oder Unvermögen werden hier häufig auf die unreitbare Blutlinie geschoben. So selbst schon bei Trainern erlebt...

Antworten

Zurück zu „Lope your horses, lope please!“